April 2011 - Das Jugendmobil in Brüninghausen

Geländespiele in und um Brüninghausen

Im Rahmen der Jugendmobilarbeit wurde gemeinsam mit drei Jugendlichen ein Geländespiel geplant, was diese dann mit ca.25 Kindern umgesetzt haben.
Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen eingeteilt und mussten verschiedene Aufgaben lösen, bei denen Punkte gesammelt werden konnten. Die Aktion begann mit einem Blindenparcours, wo sich die Kinder gegenseitig blind durch den Wald führen mussten, danach folgte ein Tannenzapfenstaffellauf und auch ein Spinnennetz musste bezwungen werden.
Während einer ausgiebigen Pause konnten die Kinder und Jugendlichen wieder zu Kräften kommen.
Die Teilnehmer hatten auch die Möglichkeit ihre Stärke unter Beweis zu stellen, denn im Spiel „Bermudadreieck“ mussten sie versuchen sich gegenseitig in ein Dreieck zu ziehen.
Die letzte Aufgabe vor der Siegerehrung bestand darin ein Gruppenmitglied über eine Distanz von 20 Meter zu tragen, ohne das diese den Boden berührt oder abgesetzt wird.
Am Ende des Tages wurden die von den Gruppen gesammelten Punkte addiert und die Preise verliehen.
Der Tag hat die Kinder und Jugendlichen begeistert und bei allen gute Laune und schöne Erinnerungen hinterlassen.