Ehrenamtliche Mitarbeit am Kinder- & Jugendtelefon

Allgemeine Informationen

Kurze Zeit nach der Gründung des DKSB Lüdenscheid beschlossen die Mitglieder ein Sorgentelefon für Kinder und Jugendliche einzurichten. Dieses Angebot sollte Kindern und Jugendlichen eine Möglichkeit bieten, schnell, anonym, möglichst unproblematisch und unbürokratisch einen kompetenten Gesprächspartner in Problemsituationen zu finden.

1982 konnte eines der ersten Sorgentelefone mit zeittaktfreien Nummern in Betrieb genommen werden. Wenige Jahre später wurde es offiziell vom Bundesverband in Kinder- und Jugendtelefon (KJT) umbenannt. Seit Juli 1997 ist das KJT ein kostenloses Gesprächsangebot an Kinder und Jugendliche aller Altersstufen. Es ist leicht erreichbar und garantiert den Anrufern absolute Anonymität.

Wenn Kinder und Jugendliche beim KJT einen Ansprechpartner suchen, finden sie Anregung und Unterstützung, um Situationen und Probleme zu reflektieren und besser zu bewältigen. Das KJT ist montags bis samstags von 14.00 bis 20.00 Uhr unter der Rufnummer 0800 - 1110333 zu erreichen.

 

ehrenamtliche Mitarbeit

Die ehrenamtlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Telefonberatungsteams versuchen den Anrufenden - im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe - Unterstützung zu geben. Im verständnisvollen Gespräch ohne Zeitdruck entlasten sie die Anrufer und geben ihnen die Möglichkeit, selbst an der Veränderung ihrer oft schwierigen Situationen mitzuarbeiten. Die rat- und hilfesuchenden Kinder und Jugendlichen sollen das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zurückgewinnen und mit den Beratern gemeinsam Lösungsstrategien erarbeiten. Auf die verschiedenen Themenbereiche wie z.B. Pubertät, Partnerschaft und Liebe, Gewalt innerhalt der Familie, Schule und Clique, Drogenkonsum und Missbrauch, Trennungs- und Scheidungsthemen oder rund um das Thema Sexualität haben sich die Beraterinnen und Berater im Rahmen einer Ausbildung intensiv vorbereitet. In regelmäßigen Supervisionen wird die Kompetenz des Teams stetig erweitert. Darüber hinaus sind die Beraterinnen und Berater umfassend informiert über weiterführende Unterstützungsmöglichkeiten.

 

Voraussetzung zur ehrenamtlichen Mitarbeit am KJT

Bei uns am Kinder- und Jugendtelefon Lüdenscheid sind folgende Rahmenbedingungen wünschenswert:

- Die Bewerberin bzw. der Bewerber sollte in der Regel nicht unter 20 und nicht über 60 Jahre alt sein.

- Die Bewerberin oder der Bewerber sollte sich darüber Gedanken machen, welches Zeitkontingent sie/er in die ehrenamtliche Tätigkeit investieren kann, da die Mitarbeit am KJT mehrere Stunden im Monat umfasst und inwieweit die Telefonarbeit mit Familie, Beruf und Hobbies vereinbar ist. Eine langfristige Mitarbeit (zwei bis drei Jahre) ist realistisch und notwendig.

Was Sie als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter am Telefon erwarten können, sozusagen als “Lohn”, sind Ausbildung, Gruppenerlebnis und Beratung am Telefon als eine Erfahrung in Ihrem Leben.

 

Zur Ausbildung für den Dienst am KJT

Bevor der Dienst am Telefon beginnt, ist eine acht monatige Grundausbildung vorgeschaltet, die in einem 14-tägigen Turnus in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes stattfindet. Die Ausbildung beinhaltet zu allen psychosozialen Schwierigkeiten von Kindern und Jugendlichen Themenschwerpunkte. Diese Schwerpunkte werden innerhalb der Ausbildung vertieft, transferiert, reflektiert und durchgearbeitet. Das Ausbildungskonzept umfasst familiensystemische, psychoanalytische, neurolinguistische und verhaltensorientierte Aspekte. Diese werden Ihnen vermittelt, um Ihre sozialen Kompetenzen zu erweitern. Das Zuhören am Telefon wird anhand von Rollenspielen trainiert. Dem Ausbilder steht ein Referententeam zu verschiedenen Schwerpunkten zur Verfügung. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung findet eine Hospitationsphase bei erfahrenen Telefonberaterinnen und -beratern statt. Ein Zertifikat wird ausgehändigt.

Ein persönliches Gespräch mit dem Leiter des KJT findet vorab mit jeder Bewerberin und jedem Bewerber statt.

Der Beginn des nächsten Ausbildungsganges wird über die örtliche Presse jeweils bekanntgegeben, oder Sie erfragen den Termin in unserer Geschäftsstelle oder via E-Mail.

 

Alle Fragen rund ums KJT richten Sie bitte an:

Thomas Cordt
( Leiter des Kinder- und Jugendtelefons)