Infomaterial

Niemand sollte alleine durch diese Situation gehen – schon gar nicht unsere Kinder.

Isabel Ruland ist Pädagogin, Kriminologin und Buchautorin aus Bonn. Sie stellt dem Kinderschutzbund ihren Text „Wie können wir mit unseren Kindern über den Krieg reden?“ mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung.

Den Text finden Sie hier.

KSA 01/2022: “Wichtig: Einfach nur spielen!”

Die aktuelle Ausgabe “Wichtig: Einfach nur spielen!” setzt sich mit dem Thema auseinander: “Sich im Spiel die Welt erschließen, allein und gemeinsam mit anderen. Das macht Spaß und bringt Kinder weiter. Wenn man sie lässt.” Einen Einblick in die Zeitschrift erhalten Sie hier.

Die Verbandszeitschrift KSA “Kinderschutz aktuell”, herausgegeben vom Bundesverband des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB), erscheint viermal im Jahr und wird an alle Mitglieder verschickt. Jedes Heft widmet sich sowohl einem Schwerpunktthema als auch aktuellen kinderpolitischen Fragen und berichtet über die vielfältige praktische Kinderschutzarbeit der DKSB Orts- und Landesverbände. Dadurch verschafft KSA nicht nur den Bedürfnissen von Kindern und ihren Familien Gehör, sondern liefert auch viele Informationen und Anregungen für die Praxis.

KSA können zwar nur zahlende DKSB-Mitglieder beziehen, doch schicken wir Ihnen auch gern je nach Verfügbarkeit ein kostenloses Probeexemplar, wenn Sie (noch) kein Mitglied sind. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an einer Anzeige oder für Anfragen an:

Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Schöneberger Str. 15
10963 Berlin
Tel. 030/214 809-29
Fax 030/214 809-99
E-Mail: heiden@kinderschutzbund.de

Wie kann man mit Kindern über Krieg reden?                                 

Viele scheuen davor zurück. Dabei bekommen die Kinder durch die Medien unglaublich viel mit und vor allem spüren sie die Ängste der Menschen, die sie lieb haben. Das sind zum Beispiel ihre Eltern – also Eure/Ihre Ängste! Deshalb ist es wichtig, offen mit den Kindern über Krieg zu sprechen. Es nicht zu verschweigen, es nicht abzutun – gleichzeitig aber auch nicht zu überdramatisieren. Sachlichkeit ist geboten! Und den Fragen der Kinder Raum zu geben, soweit möglich. (Text: Jörg Niesner)

Die Kinderschutz-Zentren und die Initiative „Schau hin“ haben ein paar Hinweise zusammengetragen. Kindgerechte Nachrichten bieten:

 

– Die Erklärvideos von ZDF Logo: https://www.zdf.de/kinder/logo

– Das Kinderradio KiRaKA: https://kinder.wdr.de/radio/kiraka/index.html

 

Hier finden sich außerdem Hinweise für Eltern:

https://www.schau-hin.info/news/krieg-in-der-ukraine-kinder-mit-nachrichten-nicht-allein-lassen

Wer für die Kinder vor Ort spenden möchte, hat in UNICEF den richtigen Ansprechpartner: 

https://www.unicef.de/informieren/projekte/europa-1442/ukraine-19470/ukraine-konflikt/262866

Sicherheit für Kinder und Jugendliche im Internet – Tipps und Infomaterial für Eltern:

Gutes Aufwachsen mit Medien!

Handy und Co. sorgen täglich für Diskussionen zwischen Eltern
und Kindern. Wie lange darf mein Kind gucken und spielen?
Unter welchen Bedingungen darf es sich im Klassenchat beteiligen?
Welche Fotos dürfen ins Netz? Wo recherchiert das Kind am besten
für die Hausaufgaben? Schwieriger wird es, wenn sich Kinder mit
unangenehmen Erfahrungen an ihre Eltern wenden: Da wird im
Chat gemobbt, das Kind hat aus Versehen Geld ausgegeben oder
verstörende Bilder gesehen.

Die Broschüre „Gutes Aufwachsen mit Medien. Kinderrechte im Netz“ erklärt die Kinderrechte.
Sie enthält einen Kamera-Aufkleber und einen Passwort-Schlüssel. Damit können Familien sichere Passwörter erstellen. In der Broschüre finden sich auch Hinweise auf Kinderportale und Suchmaschinen wie blinde-kuh.de, fragfinn.de und klick-tipps.net. Für den Umgang mit problematischen Situationen verweist die Broschüre auf Beratungsangebote. Damit hilft sie Familien und Fachkräften, Kinder auf ihrem Weg in unsere vielfältige Medienwelt gut zu begleiten
und zu unterstützen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Kinder im Internet – Die Initiative für mehr Sicherheit im Netz – www.klicksafe.de

 

klicksafe unterstützt Sie als Eltern dabei, Ihr Kind Schritt für Schritt an Internet, PC-Spiele, Smartphone und Apps heranzuführen.

Wann ist mein Kind alt genug für ein Smartphone? Ab wann darf es WhatsApp nutzen? Diese und weitere typische Elternfragen werden hier beantwortet.

klicksafe beantwortet Elternfragen, bietet Materialien und Linktipps für Eltern und gibt Anregungen für gute Internetseiten und Apps für Kinder.